Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Dienstag, 30. Mai 2017

Schwalben ziehen übers Land

Ihr wisst ja, eine Schwalbe macht noch keinen Sommer!


- Aber es sind doch schon mehr von uns da!


- Schau mal da hinten auf dem Zaun!

° Oh ja, da sitzen deine Kumpels ja richtig aufgereiht wie auf der Wäscheleine!



* Endlich mal ein Päuschen, dieser ganze Baukram ist echt stressig.


* Aber ich muss los, sonst schimpft meine Frau wieder, wenn ich nicht mit an unserem Haus weiter baue.


° Hier findest du ja, was du brauchst, in Hülle und Fülle. Mit der Matschepampe wird dein Haus bombenfest.


* Du hast ja keine Ahnung vom richtigen Hausbau, nur ganz bestimmte Sachen eignen sich dafür......Matschepampe...tztztz



Witzig war, dass die Rauchschwalben, wenn man in einer Beobachtungshütte war, einem durch die Luken über den Kopf flogen, denn in den Hütten hatten sie sich an den Wänden unter der Decke auch Nester gebaut, um dort zu brüten. Daher musste auch mindestens eine Luke immer offen stehen bleiben.
Einige von ihnen erwischte ich dann auf der Luke sitzend, als sie von draußen kamen.




Am nächsten Tag traf ich den Baumeister wieder und er machten einen geknickten Eindruck.
° Hey, was ist los?
* Meine Frau meinte, ich hätte die falsche Matschepampe mitgebracht. :(
°Ach komm, ich bin mir sicher, du machst das schon richtig. Bring ihr doch einmal mal ein kleines Geschenk mit, vielleicht eine köstliche Fliege, die mag sie doch ganz bestimmt!


Und wer noch mehr Schwalben sehen will, der soll einfach mal bei Biggi vorbeischauen, sie ist auch eine absolute Schwalbenliebhaberin.


Kommentare:

  1. Machen wirs den Schwalben nach, bauen wir ein Nest. ´
    Aus der Csardasfürstin von Emerich Kalman. Klasse das gefällt mir.

    Hübsch sehen sie aus und ich erinnere mich gerade an dieses Lied.

    Heute ist es gottseidank nicht mehr so hieß, ich bin gestern fast umgekommen, wir hatten 35 Grad hier in Stuttgart.
    Grausam.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,

    was für herrliche Aufnahmen von den Rauchschwalben. Die haben wir hier bei uns leider nicht. Nur die schwarz-weißen fliegen hier durch die Gegend. Nester habe ich allerdings hier noch nie entdeckt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jutta, bei uns gibt es im Ort auch mehr die Mehlschwalben, so heißen die schwarz-weißen. Rauchschwalben gibt es zwar auch, oft sieht man sie noch in Kuh- oder Pferdeställen.

      LG Christa

      Löschen
  3. Hallo liebe Christa,
    ich liebe diese Akrobaten der Lüfte sehr und finde Deine Schwalben Portraits absolut bezaubernd. Ich finde es sehr schwer, Schwalben gut abzulichten, da sie meist schnell wieder verschwunden sind.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön, wie das Gefieder metallisch in der Sonne glänzt und von den Schwalben eine kühne Idee immer durch die Beobachtungsluke rein und raus zu müssen :))
    Erstaunlich finde ich auch dass die Schwanzfedern so wahnsinnig lang sind. Erinnert mich an meine Bilder mit Racken.

    Sei lieb gegrüßt von
    Vera

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Christa,wow dir ist es tatsächlich gelungen Schwalben zu fotografieren.und was für tolle Bilder auch noch.voll schön.
    Wünsche dir einen schönen Tag der hoffentlich nicht so heiß wird wue bei uns.aktuell 29 grad !!! Und in der Arbeit gibts keine Klimaanlage ,herrlich :(((
    Herzlichst Anna

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christa,
    bei uns fliegen auch die Schwalben. Allerdings habe ich den Einruck,
    dass es auch in diesem Jahr wieder weniger sind.
    Deine Geschichte finde ich wieder sehr schön. Auch diese kleinen Wesen haben
    so ihre Sorgen.
    Für die gelungenen Fotos spreche ich ein besonderes Lob aus.
    Einen angenehmen Dienstag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Wow...das sind ja super Aufnahmen, so nahe
    habe ich sie noch nie gesehen !!!
    Hier hat es momentan sehr wenige Schwalben!

    Herzlich grüsst dich
    Margrit

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Christa,
    oh wie schön... und Du hast so eine herrlich Geschichte draus gemacht.
    Aus dieser Beobachtungshütte hättest Du mich nicht so schnell raus bekommen :-)

    Das ist echt lieb von Dir das Du mich verlinkt hast...*ganzdollzudirrübergewinkt*

    Und jetzt scrolle ich noch ein paar mal hoch und runter... hach ich bin ganz verliebt...

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christ , Schwalben finden immer ein Nistplätzchen. Du hast sie sehr nahe vor das Objektiv genommen, sehr schön. Meine Freundin hat auch welche in Ihrem Garagenanbau, nun muss sie immer das Fenster auflassen da mit sie zum Nest können.Sie sind sehr treu1
    liebe grüße in den Abend, Klärchen

    AntwortenLöschen
  10. Wunderbare Bilder hast du wieder geschossen und wie immer einen Geschichte drum rum erfunden.

    Vor 6 Jahren an der Ostsee, da habe ich das erste mal ganze schwärme von Schwalben gesehen. ich fand es einfach schön wie sie da in Massen herum flogen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  11. Wieder mal ein "wow" von mir, liebe Christa. So toll habe ich Schwalben noch nie fotografieren können. Bei uns könnte ich eventuell mal ein paar an einem Reiterhof in Weilbach fotografieren, habe sie aber selten so nah gesehen. Und was bei uns am Himmel rumfliegt, das sind wohl eher Mauersegler. Na, und mit deinen tollen Fotos komme ich gleich gar nicht mit.
    Herzliche Grüße
    Elke (www.mainzauber.de(

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Bilder liebe Christa. Ich liebe Schwalben. Bisher habe ich bei uns noch nicht viele gesehen. Aber das kommt noch.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe bei meinem Aufenthalt in der Eifel viel Spaß am Treiben der Schwalben gehabt, gibt es doch bei uns nur Mauersegler. Ich war auch ganz begeistert, wie wenig wir von Fliegen und Mücken geplagt wurden. Aber die Vögel hatten auch richtig viel mit der Futterbeschaffung zu tun.
    Schöne Aufnahmen sind dir gelungen! Ich bin ja kein Vogelfotograf, was mir sehr leid tut.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. wunderbare Aufnahmen, liebe Christa. Ich bin begeistert.
    Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christa,
    ich finde es auch immer wieder so schön, wenn die Schwalben kommen! Dir sind wieder ganz wunderbare Bilder gelungen , für die ich Dir so dankbar bin!
    In meinem Heimatdorf in der Pfalz habe ich sie auch schon vor 4 Wochen beobachten können, aber leider konnte ich keine Bilder machen ....
    Hab einen wunderschönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  16. WOW, sind das tolle Aufnahmen!!!
    Welches Objektiv hast du dafür benutzt.

    Sensationell, hach ich liebe Schwalben!

    Herzliche Grüße aus Heidelberg,
    Frau Augensternchen

    AntwortenLöschen
  17. Deine Fotos sind immer so toll und die schönen Geschichten dazu schaue ich mir auch gerne an. Danke!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Vielen Dank euch allen für eure lieben Kommentare, über die ich mich sehr gefreut habe.
    Die Rauchschwalben sind einfach wunderschön und wie schon Arti schrieb, bemerkenswert sind ihre lange Schwanzfedern. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  19. Ach Christa, das ist wieder ein wundervoller Beitrag....
    deine Geschichten sind immer großartig und die Fotos sowieso....
    So nahe habe ich diese Schwalben noch nie gesehen....Danke ...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  20. Oh, so nah hast du sie fotografieren können, mir ist mal die Hälfte gelungen, denn die sind so schnell, da muss man Geduld haben.
    Wunderschön finde ich sie und habe mich damals erst einmal schlau machen müssen, was es für Schwalben sind. Bei uns gibt es eher Mehlschwalben, die Rauchschwalben findet man viel in den östlichen teilen Deutschland...ist mir aufgefallen.

    Alles Liebe wünscht Mathilda

    AntwortenLöschen
  21. Die Schwalben sind sehr hübsch. Du hast super Fotos gemacht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen