Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Donnerstag, 7. September 2017

Wir lieben sie alle

...wenn sie im Sommer an Blüten sitzen, ihre Flügel ausbreiten und sie uns die Schönheit ihrer Zeichnungen zeigen.
Der Kerl in diesem post fragte euch, ob ihr ihn kennen würdet. Evas Spezialist meinte, es wäre ein Tagpfauenauge. Luis riskierte mal "ein Auge" von den Vieren.  Uschi sah 30 von ihnen im ihren Garten und meinte schrieb noch: "Umso lustiger, dass du an dem Tag welche fotografiert hast *zwinker*."

Dann schauen wir mal, ob die drei richtig lagen. Der mit dem dunklen Bauch bewegt sich.


Zwei Augen können wir jetzt schon deutlich sehen.


Jawohl, er hat vier und ihr hattet recht, es ist ein Tagpfauenauge.
Unzählige tummelten sich an diesem Tag auf den Blüten des Argentinischen Eisenkrauts, aber auch etliche waren noch auf dem Schmetterlingsflieder zu sehen.


Hier gefällt mir das Bokeh sehr gut.


Die mit den weißen Flügeln, mit einem oder zwei Punkten waren auch unterwegs. Die Rede ist von den Kohlweißlingen. Ob es sich um einen großen oder kleinen Kohlweißling handelt, kann man nur an der Färbung der Flügelspitzen erkennen, dem so genannten Apikalfleck. Bei den kleinen Kohlweißlingen ist die Färbung schwächer und reicht meist nur bis zum ersten Diskalfleck, bei den großen setzt sie sich weiter nach unten fort. 
Männliche und weibliche Schmetterlinge erkennt man an der Anzahl der Diskalflecke.





Zu beobachten war, dass sich die Männchen kleine Machtkämpfe lieferten. Sie lassen sich dann oft paarweise von oben nach unten fallen.

Gerne schicke ich diesen Beitrag auch heute zum "Naturdonnerstag" von Ghislana.


In der nächsten Zeit werde ich immer mal nur sporadisch bloggen, ich muss erst noch ein paar andere Dinge erledigen, das fehlt mir die Zeit zum Bloggen etwas.
Somit muss auch kommenden Montag, 11.09.17, der S/W-Fokus bei mir entfallen.
Ich melde mich wieder, wenn es damit bei mir weiter geht.

Kommentare:

  1. Na, da bin ich aber froh, mein Spezialist ist schon gut,
    do gibs nichts. :-)))

    Ich hätte es nicht gewußt, aber wozu hat man seine Leute. :-))

    Lieben Gruß Eva
    schöne Fotos hast du gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. ....aus "Eins mach Vier" - schöne Bilder, deine Geduld und Schnelligkeit - super!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  3. Tolle BIlder und gut hast du erklärt. Ich schau jedes Mal nach, wenn ich einen Schmetterling fotografiere, was das ist und weiß ich nächstes mal nicht mehr. :-(
    Und daß sie jede mag...ich habe eine Freundin, die Angst hat vor Schmetterlingen und sie total ekelig findet und würde schreiend weglaufen, wenn einer auf se fliegen würde. Interessant. Dabei sie so scchön sind. Aber in jedem Mensch sind irgendwelche Wurzel, die dahinter stecken, weshalb, was ekelig findet, wie ich Butter, und andere können es nicht verstehen.
    Liebe Grüße und bleib nicht viel von uns weg! ;-)

    AntwortenLöschen
  4. wunderschöne Schmetterlinge sind das ich bin auch immer bgeisert von ihnen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Aufnahmen sind dir gelungen, wenn man bedenkt wie schnell die sich bewegen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Schmetterlinge liebe Christa. Schöne Bilder sind das :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Das Bokeh ist wirklich hammermäßig!
    Dasist auch das Bild wasmir am besten gefällt! Die andern aber auch! ;-)

    Liebgrüße,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,
    das muss wirklich toll gewesen sein, eine Vielzahl dieser herrlichen Schmetterlinge zu beobachten.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Was für wunderschöne Fotos! Mit zusammengefalteten Flügeln ist das Tagpfauenauge wirklich gut getarnt. Den Kohlweißlingen sehe ich auch gerne zu, obwohl es so eine Allerweltsart ist. Aber meine großen Favoriten sind inzwischen die Senfweißlinge, nachdem ich ihr einfühlsames Balzverhalten im Frühling beobachten durfte :)

    Liebe Grüße,
    Mirjam

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein Zauber von diesen Flattertierchen ausgeht. Alles kleine Wunder... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  11. Schöne Aufnahmen, liebe Christa. Diese dunkle Unterseite ist für das Tagpfauenauge so typisch. Man glaubt gar nicht, dass die Oberseiten dann so prachtvoll bunt sind.
    Herzliche Grüße
    Elke
    ________________
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christa,

    ganz herrlich sind Deine Aufnahmen von den Schmetterlingen. Das Tagpfauenauge kennt man natürlich. Wobei ich in diesem Jahr nicht so viele davon hatte. Bei mir gaben sich diesmal mehr die Admirale ein Stelldichein.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. wunderschöne Aufnahmen von den Schmetterlingen..
    ich werde die letzte Zeit auf den Blogs mit den Bildern verwöhnt ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. ...schöne Bilder, liebe Christa,
    bei uns im Garten sah ich dieses Jahr vergleichsweise wenige Schmetterlinge...nun habe ich mich mal belesen und Brenn- und Duftnessel in den Garten gepflanzt, damit die Raupen was zu futtern haben...im Frühjahr will ich dann Fenchel pflanzen und hoffe, dass ich ihn nicht selber essen muß, ich mag ihn nämlich nicht, Schmetterlingsraupen schon,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Hach, so langsam vergeht die Schmetterlingszeit. Vor ein paar Tagen sah ich noch Kohlweißlinge, heute bei Regen eine Hummel, aber es ist merklich kühler und doch blüht noch so viel.
    Hab es gut.

    Liebe Grüße von Mathilda

    AntwortenLöschen
  16. oh ja ... die zwei Schmetterlinge kenne ich auch sehr gut :-) Das Tagpfauenauge kam manchmal an unseren Schmetterlingsflieder hoch bis zu unserem Balkon :-) und der Kohlweißling hat meine Balkonkohlrabi sehr geliebt ;-)
    Deine Bilder sind wieder wunderschön.

    Ich wünsche dir eine gute Zeit.
    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  17. Wieder so wunderschön fotografiert liebe Christa, und ich finde solche "Gerangel" immer faszinierend zu beobachten, natürlich sowieso die Schmetterlingsbesuche und auch wenn die Monarchen in diesem Jahr täglich fleissig kommen und auch Eier ablegen...mit den Raupen und einer Verpuppung mag es nicht klappen.

    Mit dem Fokus mache ich dann aber doch mal weiter (schon drin), von daher keinen Stress. Wünsche dir alles Gute bei Allem was anliegt aber freue mich dann auch wenn du wieder da bist.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christa,
    wunderschöne Aufnahmen sind Dir da gelungen! Vielen Dank für's teilen!
    Kohlweißlinge haben wir in diesem Jahr auch sehr viel, dafür sind die Pfauenaugen selten ...vor einigen Tagen konnte ich aber auch welche fotografieren! Im letzten September hatten wir eine riesige Menge Pfauenaugen im Kirschlorbeer sitzen, eine ganze Zeit jeden abend ...
    Hab einen schönen Tag und ein wundervolles Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christa,
    jetzt habe ich über Ghislana zu dir gefunden und mich gleich mal hier eingetragen.
    Ich hatte diesen Sommer kaum Tagpfauenaugen im Garten, aber im Moment sind sie doch wieder da. Dieses Jahr eben etwas später, als gewohnt. Bisher hatte ich immer nur andere Falter hier gesichtet, wie das Rotbraune Ochsenauge oder den Kleinen Feuerfalter und verschiedene Bläulinge.
    Bis bald mal wieder,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Christa,
    ja jetzt wo ich ihn von beiden Seiten sehen *klatschandiestirn* klar kenne ich ihn :-)
    Wunderschöne Fotos von den Schmetterlingen hast Du gemacht!
    Bei uns haben sich auch sehr viele im Garten getummelt und ich beobachte sie auch immer sehr gerne.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  21. Hello Christa
    Great pictures of the butterflies, perfectly photographed.
    Thanks for sharing.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Christa,
    es war mir doch ein Bedürfnis noch hier her zu kommen und dir zu Schreiben!
    Wie ich mich freue, dass du auch so schöne Schmetterlingsfotos für uns mitgebracht hast! Es ist einfach bezaubernd diese zarten Wesen so genau anschauen zu können!
    Vielen lieben Dank dir für so viel,
    herzlichst Monika*
    Hab ein gutes Wochenende!
    Herzensgrüße für dich :)

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Christa,
    ich schätze einmal, das sind "Große Kohlweißlinge" die du so schön fotografiert hast?
    Die Tagpfauenaugen sind bei schönem Wetter jetzt auch noch an unserem Sommerflieder zu finden.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  24. wunderschöne Aufnahmen liebe Christa, das erfordert Geduld und Können! Ich sehe hier im Garten ausser den Zitronenfaltern gar keine anderen mehr :-( leider.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  25. Wow !! Beautiful butterflies !!!

    AntwortenLöschen